Farbverlauf eines BodensAckergrenzeBodenerosion in einem brachliegendem Feld bei LörrachBannerbildA-Horizont einer SchwarzerdeBodenerosion in einem Maisfeld bei LörrachPodsol in der Nähe von Kiel
Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Nominierumg zum "Großen Preis des Mittelstandes"

01. 12. 2022

PRESSEMITTEILUNG zur Nominierung

 

01.12.2022, Nominierung zum Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“

 

Dr. Simon Scheper - Forschung | Beratung | Lehre zum „Großen Preis des Mittelstandes“ 2023 nominiert

 

Das Motto des Wettbewerbs ist bedeutsamer denn je: „Gesunder Mittelstand – Starke Wirtschaft- Mehr Arbeitsplätze“. Das Jahresmotto 2023 lautet „Gemeinsam Zukunft sichern“

 

Dr. Simon Scheper - Forschung | Beratung | Lehre wurde zum „Großen Preis des Mittelstandes“ 2023 nominiert.

 

Nur jedes tausendste Unternehmen Deutschlands erreicht die Nominierungsliste. Dr. Simon Scheper - Forschung | Beratung | Lehre gehört dazu.

 

Ein großer Erfolg für das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Dähre, Altmarkkreis Salzwedel. Die Nominierung zu diesem Wettbewerb, zu dem man sich nicht selbst bewerben kann, gilt als Eintrittskarte ins „Netzwerk der Besten“. Denn als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands betrachtet der "Große Preis des Mittelstandes" nicht allein Zahlen, Innovationen oder Arbeitsplätze, sondern das Unternehmen als Ganzes und in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft.

 

"Der Mittelstand ist und bleibt ein Garant für Stabilität und Vertrauen in Deutschland. Den Nominierten und den Preisträgern beim … ‚Großen Preis des Mittelstandes‘ gratuliere ich herzlich. ... Das haben Sie sich verdient." sagte Dr. Wolfgang Schäuble als Bundesminister der Finanzen. "Der 'Große Preis des Mittelstandes' ist ein Aushängeschild für die angesehene Marke 'Made in Germany'“ sagte Albrecht Gerber als Wirtschafts- und Energieminister Brandenburg. Und Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtages a.D., lobte: „Wer hier nominiert wurde, hat allein durch diese Auswahl bereits eine Auszeichnung 1. Güte erfahren.“ "Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene 'Große Preis des Mittelstandes' ist deutschlandweit die begehrteste Wirtschaftsauszeichnung", schrieb die WELT. In den Jahren 2008 und 2016 wurde die Stiftung mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt, 2015 mit dem Company Change Award ausgezeichnet und erreichte 2012 und 2021 die TOP-10 der deutschen Teilnehmer des Europäischen Unternehmensförderpreises.

 

Die Nominierung ist ein großes Lob für Dr. Simon Scheper - Forschung | Beratung | Lehre. Bis 15. April haben wir nun Zeit, aussagefähige Unterlagen zusammenzustellen und online einzureichen. Eine unabhängige Jury wird dann die Auswahl der Preisträger und Finalisten vornehmen. Die Preisverleihungen finden im September statt, gefolgt von der Bundesgala im Oktober.

 

 

Bild zur Meldung: Nominiert für "GRoßer Preis des Mittelstandes"

Nächste Termine

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden